Später, sagt Peter

Besonders schöne Pappbilderbücher. Toll die Zeit vertrödelt. Und damit Glück gewonnen. Für kleine Tagträumer (und ihre eiligen Mamas) ab 2 Jahren Dieses Pappbilderbuch von Yvonne Hergane und Christiane Pieper ist ein bisschen größer, ein bisschen raffinierter und obendrein poetisch. Nicht weil es sich reimt. Sondern weil es uns träumen lässt, und runterregelt zu gesunder Langsamkeit weiterlesen…

Der kleine blaue Laster

Besonders schöne Pappbilderbücher. Toll gereimt. Und wichtige Botschaft der Hilfsbereitschaft. Für ganz kleine Freunde und Laster-Fans ab 2 Jahren Ich mag das, wenn auch im Pappbilderbuch mal so was ganz anderes erzählt wird. Und wie schön sieht das aus, wenn der kleine blaue Laster durch die ländliche Herbstlandschaft fährt. Er hupt hier, er grüßt da weiterlesen…

Schäfchen vermisst

Das LESEWEIS®-Tier des Jahres (2018) Welch eine nette Variante der Geschichte um den guten Hirten und das verlorene Schäfchen! Auch wenn sich manches in unserer Zeit geändert hat, die Hirten passen noch immer mit unvermindertem Einsatz auf die ihnen anvertrauten Tiere auf. So auch in diesem hübsch gereimten Bilderbuch, in dem der junge Schäfer auch weiterlesen…

Erbsenfee und Einhornschaf

Das LESEWEIS®-Tier des Jahres (2018) Ein Einhornschaf ist doch mal was anderes… Während wir die Stirn runzeln, wissen unsere Kleinen sofort, was gemeint ist. Und genau das gefällt mir an den Gedichten dieses Buches so gut. Sie reimen (und rhythmen) nicht nur zauberhaft, sie nehmen die kleinen Zuhörer und Betrachter auch mit in die Welt weiterlesen…

Kniereiter – ein Literaturerlebnis

Text: Konstanze Keller Durch einen Artikel in einem Buch stoße ich auf den Begriff „Kniereiter“. Von dem ich lange Zeit nicht wusste, dass er diese halbgesungenen, halb rhythmisch gesprochenen Reime meint, die Menschen ihren kleinen Kindern vortragen, während sie sie auf ihren Knien wippen. Und das meist recht wild und heftig zum großen Gejauchze der weiterlesen…

Warum lieben Menschen Reime?

Text: Konstanze Keller Warum wir schon kleinen Menschen gespannte Aufmerksamkeit und glucksendes Lachen entlocken, wenn wir mit ihnen reimen? Nun, das hängt wohl mal wieder mit der alten Vorliebe für Zauber und Magie zusammen. Mit dem Glauben, dass da mehr ist, als wir auf den ersten Blick sehen können. Und mit der glücklichen Entdeckung, die weiterlesen…

Wer lebt im Meer?

Hier mal wieder was für die ganz Kleinen. <3 Es ist so zauberhaft, mit kleinen Kindern die Welt zu entdecken. Und eben auch die Welt im Kinderbuch. Dicke, glänzendbunte Pappseiten für dicke, kleine Fingerchen können schon zum so sehr herzensgeliebten Gegenstand werden, zum ersten Fenster in die große, weite Welt.  Schön, wenn da noch ein weiterlesen…

Schlaf schön, dicker Kuss, kleine Hippopotamus

Traumwandlerisch schönes, Silber auf Dunkel leuchtendes Pappbilderbuch zum Einschlafen für die Kleinsten. Im praktischen, quadratischen Format, mit hübsch gereimten Zweizeilern, die wohlig zur Ruhe wiegen. Schon auf dem Cover sieht man das in verschiedensten Blautönen schimmernde Flusspferd-Kind und die silberne Sichel des Mondes, die sich in der Pfütze spiegelt. Der Hintergrund ist klar dunkelblau und weiterlesen…

Der Baum der Jahreszeiten

❤ LESEWEIS®-Lieblingskinderbuchmacherin Britta Teckentrup ❤ Ruhe im Wald. Wunderbar ruhig und deshalb auch schon für jüngere Betrachter ab zwei, drei Jahren geeignet ist dieses fast poetische Bilderbuch über den Baum im Wandel der Jahreszeiten. Da steht er, auf einer Waldlichtung, der kleine Baum und verändert sich von Seite zu Seite. Zunächst kahl und von Schneeflocken umtanzt, dann weiterlesen…