… beschäftigt sich mit Sprache

Seit Jahren leite ich Schreibwerkstätten und diskutiere mit Kindern und Erwachsenen sprachliche Phänomene. Ich sehe die Rechtschreibung bei Kindern immer schlechter werden. Der Zustand ist meiner Einschätzung nach alarmierend – und ich bin kein pessimistischer Mensch. Viele Erwachsene können zwar schreiben, haben fantastische Ideen und große Anliegen, trauen sich aber kaum noch, was auf’s Papier zu bringen.

Was ist los? Große Verunsicherung in deutschsprachigen Landen.

Dabei ist es gar nicht so schwer. Oft befindet sich Sprache auch gerade im Fluss. Und nicht selten ist vieles erlaubt. Es gibt klare Regeln, die einfach sind.

Bislang habe ich Tipps und Empfehlungen hier und da mündlich verteilt, da geholfen, hier überlegt oder mit anderen Sprachliebhabern diskutiert. Nun möchte ich auf dieser Seite schreibend dafür Platz schaffen. In Kürze. Und in jedem Fall beginne ich jetzt schon, euch Bücher vorzustellen, die bei Sprach- oder Schreibproblemen eine angenehme und oft sogar unterhaltsame Hilfe sind. Schreibt euch frei!

Schaut auf dieser Seite unter dem Stichwort „Sprache“ nach empfohlenen Bücher.

Mehr dann im Laufe des neuen Jahres.