Stummel. Ein Hasenkind wird groß

Stummel ist vielleicht die schönste Hasengeschichte, die ich kenne. Zauberhaft zum abendlichen Vorlesen. Sanfte, ruhige Kinderliteratur, von Liebe zum Leben durchtränkt. Lektüre für den Kindergarten oder für’s abendliche Vorleseritual. Sie beginnt im Frühling. Max Bollinger ist ein großer, wunderbarer Erzähler. Dem es spürbar um seine Helden und um die Kinder geht, für die er schreibt. weiterlesen…

Mord im Gewächshaus.

Ein Myrtle-Hardcastle-Krimi. Band 1 Habe soeben eine neue, famose Kinder-Detektivin kennen gelernt. Und bin hin und weg von ihrer etwas schludrigen, übereuphorischen, doch ganz und gar engagierten Art, die nicht nur sie zunächst in die Bredouille bringt. Und die Geschichte dann in erstaunlichen Windungen auf ein brisantes Ende hin zubewegt.  Myrtle Hardcastle ist ein brillantes weiterlesen…

Abteilung für umdamenhafte Aktivitäten

Teil 1 Spionieren ist (k)ein Kinderspiel Großartiger Spionageroman für Leserinnen und Leser ab 12 Jahren. Robin Stevens brilliert in diesem neuem Serienauftakt erneut mit Intelligenz, Spannung, Engagement und fabelhaft verwobener Erzähltechnik. So sollten Bücher geschrieben sein. Krimis für Kinder. Und dann auch noch mit echten Morden! Ich war bereits beim Auftakt von Robin Stevens’ WELLS weiterlesen…

Die Tochter der Zauberin

Und hier haben wir einen neuen Paul Maar! — Die leicht schräge, fantasievolle Geschichte der Tochter der Zauberin ist durch und durch ein Maar’sches Kinderbuch. Nicht nur weil Enkel Hannes Maar witzig illustriert hat, sondern weil aus jeder Zeile der kleinen Fantasy-Reise Maars tiefes Anliegen und Maars zauberleichte Komik spricht. Nicht gerade leicht, wenn man weiterlesen…

Das kleine weiße Pferd

Auf einem Anwesen wie Moonacre, dem Familiensitz der Merryweathers, mutet es nicht abwegig an, dass ein kleines weißes Pferd in Wirklichkeit ein Einhorn ist. Das Mädchen Maria sieht es zunächst immer nur nachts. Und sie sieht und hört andere Merkwürdigkeiten auf dem Gut ihrer Familie, wohin es  sie mit ihrer Gouvernante aus London kommend verschlagen weiterlesen…

Schokomagie

Schokolade und Bücher. — Ich kannte eine Bibliothekarin, die massiv etwas gegen diese Kombi hatte. Doch ein Buch über Schokolade, ich glaube, da hätte sie auch gern reingelesen. Mich hat das Cover verführt. Sieht es nicht zauberhaft aus? Darin steckt die Geschichte einer Heldin, die es an der Waffel hat – so ihre eigene Aussage. weiterlesen…

Schatten (1) Der Pakt

Die dunkle Seite von Weihnachten. Die dunkle Seite des Wünschens. Fantastische Lektüre für die Zeit nach dem Fest… Ein uraltes Motiv in einer modernen Erzählung, die nicht nur in Atem hält, sondern auch ans Herz geht. Wer glaubt, dass das nicht zusammen geht, sollte SCHATTEN lesen, den richtig guten Auftakt einer Reihe rund um den 12-jährigen weiterlesen…

October, October

October, October — und ich stelle es euch im November vor? October, October — so ruft Papa immer nach mir, denn das ist mein Name. October, October — ist ein Roman für Leserinnen ab 10, die wild sind und vielleicht auch gerade unglücklich, weil sich so vieles verändert. October, October — würde ich euch jederzeit weiterlesen…

Skellig

So kommt man beim Lesen von einem Buch zum anderen… Kann es sein, dass alle Bücher miteinander verwoben sind? Ein weites Netz von Geschichten, Gedanken, Wissen spannen? Und wir Leser hangeln uns vergnügt darin herum. Ich glaube, das nennt man die Welt erforschen… Jedenfalls hat mich David Almonds Buch Mein Name ist Mina, das ich weiterlesen…

Quendel (3) Über die Schattengrenze

Eine fantastische, lang ersehnte Neuigkeit aus dem Hügelland: Der abschließende dritte Band von QUENDEL ist da. Die Lektüre schlechthin für anspruchsvolle junge Leser und Leserinnen von Geschichten einer düster-schönen Fantasie. Welch eine Sprache, welch eine Wortgewandtheit, welch eine Ruhe beim Erzählen. Allein für ihre ausgiebige Erzählweise müssen wir Caroline Ronnefeldt unsere größte Hochachtung aussprechen. Wieviel weiterlesen…