Kuno ist knallwach

Schon 2 Jahre alt, aber keine Lust zu schlafen? Da kommt hier eine ganz süße Einschlaf-Lustmach-Variante mit – natürlich – einem höflichen Bären in der Hauptrolle. Kuno ist wirklich höflich, obwohl man ganz schön ärgerlich werden könnte, wenn man einfach nicht einschlafen kann. Vor allem, da Kuno wirklich alles probiert hat, was üblicherweise so beim weiterlesen…

Russell, das schlaflose Schaf

Das LESEWEIS®-Tier des Jahres  … scheint prädestiniert für den Schlaf Reimt sich ja auch wunderbar: Schaf – Schlaf. Und wer hat nicht schon mal, den müßigen Rat bekommen, Schäfchen zu zählen, um besser einschlafen zu können? Bei mir funktioniert das gar nicht. Aber der friedlichste Klang, den ich kenne, sind auf dem Deich malmende Schafe weiterlesen…

Munkeln im Dunkeln

❤️ LESEWEIS®-Lieblingskinderbuchmacherin Daniela Kulot ❤️ Vielleicht kennt ihr Daniela Kulots drei jungen Helden, Hermine Hase, Baldo Bär und Ringo Regenwurm, ja auch schon aus diesem niedlichen Bilderbuch, in dem es um eins der ganz großen Kindergartenalter-Abenteuer geht: das Übernachten bei Freunden. Wie groß ist die Freude allerseits, wenn man woanders übernachten darf. Und natürlich würde weiterlesen…

Schlaf schön, dicker Kuss, kleine Hippopotamus

Traumwandlerisch schönes, Silber auf Dunkel leuchtendes Pappbilderbuch zum Einschlafen für die Kleinsten. Im praktischen, quadratischen Format, mit hübsch gereimten Zweizeilern, die wohlig zur Ruhe wiegen. Schon auf dem Cover sieht man das in verschiedensten Blautönen schimmernde Flusspferd-Kind und die silberne Sichel des Mondes, die sich in der Pfütze spiegelt. Der Hintergrund ist klar dunkelblau und weiterlesen…

Als der Sandmann fast verschlafen hätte

Traumwandlerisch schön kommt auch dieses Gute-Nacht-Buch für die etwas Älteren daher geschwebt, in der uns wohl bekannten zauberisch-malerischen Welt der Daniela Drescher. Kinder ab drei, die einer kleinen Geschichte schon gern folgen, es gut aushalten, sich ein bisschen vom Gruselgraus in Spannung setzen zu lassen, um ihn dann zusammen mit dem Sandmann und dem Mäuserisch weiterlesen…

Der Manni im Mond

Ich kenne Kai Lüftners zauberhaft technisch-köstliche Mondgeschichte in Reimen schon eine ganze Weile (vom Hörbuch) und freue mich nun riesig, dass es sie endlich als eigenständiges Bilderbuch gibt. Astrid Henn hat Lüftners Reime fröhlich und sehr genau ins Bild umgesetzt. Dabei trifft sie den augenzwinkernden Charme und die Tiefe der Gefühle, die sich hinter den weiterlesen…