Zitate und Aussprüche

„Eine Rezension wird geschrieben, damit ein Buch Leser findet, die gescheiter sind als der Rezensent.“ Oswald Spengler, Gedanken. 😉

Zum Wochenende stelle ich ja immer gern besondere Bücher vor. Was in unserem Falle heißt: vielleicht auch mal ein Buch für uns Erwachsene, die wir im weitesten und leseweisen Sinn, besondere Freude oder ein spezielles Interesse an Sprache und Literatur haben. Die wir ja auch so gern an unsere Kinder weitergeben möchten – eine Generation, die zweifellos mit einer völlig anderen Art des Lesens und Schreibens aufwächst als wir noch.

So habe ich diesmal den Duden-Band „Zitate und Aussprüche“ ausgewählt, den ich aus pragmatischen Gründen (macht sich immer sehr gut, wenn man vor ein Thema, das man bearbeitet, vor eine Rede, die man schreibt, oder vor einen Vortrag, den man halten soll, das passende Zitat eines Großen setzen kann) ebenso empfehlen kann wie aus purer Freude an den Möglichkeiten und der Vielfalt unserer Sprache.

 

Was ein Wälzer! Voller geflügelter Worte und Aussprüche, aus alter Zeit wie aus modernen Medien, kluge Sentenzen, die nachdenklich oder ein Stückchen weiser machen, oder aber Aussprüche, die sich ins allgemeine Gedächtnis gegraben haben, obwohl oder gerade weil sie weder grammatikalisch noch inhaltlich ganz korrekt sind. Zum Schmunzeln. Hier findet man sie (vermutlich) alle. 7.500 Zitate von der klassischen Antike bis heute sind in dem knapp 1000 Seiten starken Nachschlagewerk versammelt. Hut ab und tief verneigt vor der grandiosen Arbeit des DUDEN-Verlags. Im weitaus umfangreicheren Teil 1 sind die Geflügelten Worte alphabetisch geordnet. Aussprüche und feststehende Begriffe wie „Du gleichst dem Geist, den du begreifst“, „Fette Jahre“, „Im Schweiße deines Angesichts“, „O Captain, mein Captain“, „Früher war mehr Lametta“ oder „Frühlings Erwachen“ findet man nach Anfangsbuchstaben des ersten und/oder wichtigsten Worts alphabetisch angeordnet, in ihrer Bedeutung und Herkunft erklärt, woraus sich oft ergibt, warum ein Ausspruch zum Zitat oder gar zum geflügelten Wort wurde und wie es noch heute verwendet wird. Im zweiten Teil hingegen sind Stichworte alphabetisch gelistet, wie „Freund“, „Frieden“, „Gesang“, „Höflichkeit“, „Prüfung“, „Publikum“, „Sexappeal“ oder „Vergänglichkeit“, zu denen man dann jeweils eine ganze Reihe kluger Sprüche und Zitate findet. Die man natürlich im richtigen Moment anbringen kann.

Ein Buch, das man nicht einfach so durchliest, aber zu dem man immer wieder greift, einfach nur zum Stöbern und Schmökern, um sich eines Spruchs zu vergewissern, seine Herkunft zu erfahren, oder aber um eine kluge Aussage an den Anfang oder das Ende seines eigenen Geschreibsels zu setzen. Wie anders das mit den Zitaten noch vor ein bis zwei Generationen war, in denen das Auswendig-Zitieren-Können literarischer Werke und biblischer Verse den Bildungsgrad anzeigte, ist dem höchst interessanten Vorwort dieses prall gefüllten Bandes zu entnehmen. Ein Schatz für Sprachliebhaber und Sprachverwender und Sprachneugierige.

 

DUDEN 12

ZITATE UND AUSSPRÜCHE.

Herkunft, Bedeutung und aktueller Gebrauch.

Dudenverlag, Berlin. 4. Auflage, 2017.

#_ISBN_978_3_411_04124_4.

Fester Einband. 992 Seiten.

Für leseweise Erwachsene

25,- €

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.