WWWas? Alles, was du schon immer über’s Internet wissen wolltest

❤ LESEWEIS®-Lieblingskinderbuchmacher Jan von Holleben. ❤

Außerdem ist in der Buchreihe „Kinderfragen“ auch ein Buch erschienen, das Kindern das Internet erklärt. Idee und Bilder: Jan von Holleben. Autoren: Jane Baer-Krause und Kristine Kretschmer. Ich muss vermutlich nicht mehr betonen, dass die Bilder des Künstlers wieder einmal berauschend sind. Schwebende Kinder um den Erdball, bunte Seile die alles verbinden, mit dem Bügelbrett auf dem blauen Plastikplanenmeer surfen. Einfallsreich, köstlich, einfach herrlich…

Jan von Holleben, Jane Baer-Krause und Kristine Kretschmer:  WWWas? ALLES, WAS DU SCHON IMMER ÜBER’S INTERNET WISSEN WOLLTEST. Gabriel 2017. #_ISBN_978_3_522_30447_4.  162 Seiten. Fester Einband. LW_All_Age.  Ab 8. 16,99 €

Das Internet, das ja sozusagen nur virtuell existiert, ist dennoch in Bildern fast leichter zu begreifen als in Worten. Kaum begreifbar hingegen, wie Jan seine Maschinenbilder aufbaut. Komplexe, herrliche Maschinen, von denen jedes Erfinderkind träumt – aus Strohhlamen, Fahrradketten, Lupen, Spielfigürchen, Mikorchips, Zangen, Schraubzwingen, Tischen, Trichtern, Schläuchen und Kindern mittendrin. Man hört sie förmlich rattern, auch wenn das Gehirn einem sagt: da stimmt was nicht, die Proportionen sind doch völlig außer Rand und Band. Fantastische Arbeit, erneut und erneut.

Die Fragen der Kinder führen zu kurzen, fachmännischen Erklärungen über die Entstehung und die Geschichte des Internets, wer es erfunden hat, wer sein erster User war oder wer in Deutschland als erstes eine Email empfangen hat. Die Genialität des Internets wird beleuchtet, dieses weltumspannende, eigentlich unbegreifliche Datennetz. Auch Gefahren durch oder für das Internet, Schwachstellen finden Erwähnung. Das Entstehen von Websites und die Arbeit von Suchmaschinen wird erklärt, ebenso wie Wikipedia und You Tube, Hot Spot, Hacker, Viren und Würmer… Das vorliegende Wissensbuch ist seitenstark und ausführlich. Denn es geht obendrein auch auf philosophische Fragen um das Internet ein. Können wir überhaupt noch ohne? Wird man süchtig? Macht das Netz glücklich? Lebe ich darin? Und vor allem – bin ich im Netz ein anderer als im wirklichen Leben?

Zum Glück für erwachsene Leser 😉 sind die wichtigsten Fachbegriffe auch noch mal in einem Index zusammengefasst und erklärt. Wichtige Kinderseiten, die Kinder vor Gefahren aus dem Internet schützen, sind ebenfalls gelistet. Der Text allein wäre bei aller Güte einsam ohne die Bilder. Mit ihnen wird auch dieses Thema auf schelmische Weise durchschaubar. Tücke, Wirrnisse und Segen des WorldWideWeb schmunzelnd präsentiert. Auch das Buch über das Internet feiert das Leben, wie es ist. Hervorragend, JvH!

Mein Favorit: der Turm aus übereinander gestapelten leeren Weingläsern, in dessen oberstes Glas jemand Orangensaft schüttet, der sich natürlich hoffnungslos nach unten verzweigend mehr oder weniger erfolgreich in zig andere Gläser ergießt – mit der entsprechenen Sauerei drumherum. Und das zu der Frage: „Kann man sich im Internet verlaufen?“ Ich glaube, mit diesem Bild vor Augen (das ich am liebsten aufräumen würde) wird es mir nicht mehr so leicht passieren. 🙂

 

#LW_Fotobuch #LW_Technik #LW_Kunst #LW_Kreativität #LW_Alltag #LW_Freude #LW_Energie #LW_Wissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.