Weihnachten in der Pfeffergasse

Das bezaubernde Cover von Cornelia Haas hat mich eine deutlich nostalgischere Geschichte erwarten lassen, so wie ich sie in der Adventszeit besonders liebe. Doch der fröhliche Kinderroman von Sarah Bosse ist witzig, lebhaft und höchstens ein bisschen verträumt. Richtig herrliches Lesefutter für junge Leser, die sich die Zeit bis zum Heiligen Abend lesend vertreiben möchten. Es ist die Geschichte zweier geschäftstüchtiger Geschwister, die den Buchladen ihrer Oma schmeißen, während die, nach einer turbulenten Klettertour auf dem Weihnachtsmarkt, mit Oberschenkelhalsbruch im Krankenhaus liegt. Sie entstauben den Laden gründlich, gestalten ein turbomodernes Weihnachtsschaufenster, nehmen sogar einen eigenen Song für den Laden auf und kommen dabei hinter das Geheimnis des Herrn Monokel, der im Laden aushilft. Schön handlungsreich, nette Charaktere und Witz – und eine kräftige Prise Weihnachtsstimmung fehlt am Ende natürlich auch nicht.

Ab 9 Jahren.

Sarah Bosse: WEIHNACHTEN IN DER PFEFFERGASSE. Coppenrath, 2017.#_ISBN_978_3_649_62551_3. Mit wunderschönen, sehr liebenswerten Innen-Illustrationen von Marie Braner. 182 Seiten. LW_Ab_9_Jahren. 12,99 €

#LW_Roman #LW_Advent  #LW_Freundschaft #LW_Spannung #LW_Familie LW_#_Weihnachten #LW_Geheimnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.