Die Heimkehr der Farben

Spaß am Lesen ist die beste Leseförderung. 

Ein Bilderbuch, das kreativ macht!

Schon Band 1, als die Farben von Duncan streikten, habe ich euch sehr ans Herz gelegt. (http://leseweis.de/der-streik-der-farben/) Ich weiß nicht, wie viele Preise das erste Farbstifte-Bilderbuch von Drew Daywalt und Oliver Jeffers abgeräumt hat, aber es waren wohl eine Menge. DIE HEIMKEHR DER FARBEN, gewissermaßen Band 2, in dem Duncans Farben zu ihm zurückkehren, ist ein Bilderbuch von gleich spritziger Qualität, außergewöhnlichen Inhalts, origineller Aufmachung und vor allem – auch dieses Buch kitzelt uns in den Fingern, gleich mit dem Malen uns Basteln anzufangen. 

Genau die Art von Buntstiften sind die Protagonisten des Buchs, die mich als Kind völlig überwältigt haben. Meine Cousine hatte von ihrem amerikanischen Vater eine riesige, gefühlt überriesige Kiste mit diesen Stiften in allen nur erdenklichen Farbschattierungen bekommen – und ich war es, die jeden Besuch dazu nutzte, mit diesen unglaublichen Stiften zu malen. Nun tauchen sie hier im Bilderbuch wieder auf und erzählen von den vielen Erlebnissen, die Farbstifte so mit uns malenden Kindern haben. Raffiniert-genial!

Dieses Mal erhält Duncan einen Stapel Postkarten, mit dem die Stifte ihn auffordern, sie zurück zu holen. Vom Teppich, aus der Sofaritze, vom Pool im Urlaub, wo Neonrot zum Großeinsatz kam, um Papas Sonnenbrand auf einem Bild einzufangen… Überall sind sie vergessen worden und liegen geblieben. Auch diesmal bringen die Farbstifte ihren Protest oder ihre Sehnsüchte zum Ausdruck. Werden sie doch oft immer nur für ein und dasselbe missbraucht wie das arme Hellbraun (oder Ocker…) oder das recht unscheinbare Erbsengrün, das ab sofort Esteban, der Großartige heißen möchte. — Humorvoll-köstliche, kleine Erzählungen verbergen sich in den Postkartentexten, die alle auf ihre Art zum Malen anregen. Das Beste aber ist das Haus, das Duncan am Ende für seine Farbstifte baut, damit jeder sich darin wohlfühlen kann. Wäre ich doch nur noch Kind, und könnte meinen Farbstiften ein solches Zuhause basteln. Sofort liefe ich los und besorgte mir einen Pappkarton im Keller… 

Mit Pappe, Kleber und ganz vielen Buntstiften loslegen – das ist eine Freude, die auch das tollste Playmobil-Haus unterm Weihnachtsbaum nicht toppen kann. 😉

4-10 Jahre

Drew Daywalt:

DIE HEIMKEHR DER FARBEN.

Witzig und sehr stimmig illustriert von Oliver Jeffers.

NordSüd. 2017 

ISBN 978-3-314-10436-7

44 Seiten. Fester Einband

Ab 4 Jahren.