Helma

🐓 Und jetzt zu den Hühnern! 🐓 Wer das unschlagbar beste Huhn der aktuellen Kinderbuchliteratur ist, daran besteht für mich kein Zweifel. Und ich bin so froh, dass die beiden HELMA-Bilderbücher immer noch lieferbar sind, besser noch: gerade wieder bei Oetinger neu aufgelegt wurden. KIKERIKUIEK! Huhn Helma ist nicht nur intelligent, außergewöhnlich und gewitzt, sie ist zudem großherzig und liebenswert. Mit anderen Worten: Obwohl Huhn – tolles Vorbild für Kids. Außerdem einfach herrlich für Vorleser: so schön und witzig vorzulesen.

Ute Krause, Dorothy Palanza: HELMA LEGT LOS. Oetinger 2002/2015. #_978_3_7891_7009_6.

Ute Krause, Dorothy Palanza: HELMA LEGT DIE GOCKEL REIN. Oetinger 2004/2014. #_978_3_7891_7003_4. Beide:  #LW_Ab_4_Jahren. 32 Seiten gebunden. 12,99 €

In der ersten Geschichte (HELMA LEGT LOS) hat Helma selbst ein Problem. Während alle Hühner ihrer Klasse (sie ist erst in Güteklasse C 😉 ) wunderbare weiße Eier legen, bringt Helma aus unerfindlichen Gründen stets bunte Eier auf die Welt. Die Arme ist äußerst ideenreich, um endlich auch selbst weiße Eier legen zu können. Sie meditiert vor weißem Laken, trinkt weiße Milch, isst weißen Reis, doch zunächst bleiben all ihre Versuche vom Erfolg verschont… Helma kann nur bunt. Die verzweifelte Lage treibt sie zu einem kleinen Betrug. Sie malt eines ihrer bunten Eier weiß an. Um auf all den bunten Eiern nicht sitzen zu bleiben, verkleidet sie sich als Hase und versteckt sie auf dem ganzen Bauernhof. Die Freude der Tiere am anderen Morgen ist riesig. Ein Platzregen jedoch deckt ihre kleine SchummelEI auf. Die Geschichte würde für alle recht traurig enden (Kein echtes weißes Ei… Kein echter Osterhase…), wenn nicht plötzlich ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung ginge…

In der zweiten Geschichte (HELMA LEGT DIE GOCKEL REIN) ist es das Problem ihrer besten Freundin, das Helma unbedingt lösen muss. Wie herrlich vertreibt sie sich ihre freie Zeit stets mit dem Schwein Luise. Die beiden spielen so viel und machen einfach alles gemeinsam. Das Bild, wie alle Tiere nachts um den Misthaufen tanzen, auf dem Helma ihre Gitarre zupft und Luise singt, gehört zu den Bilderbuchbildern, die Kindern immer wieder die allermeiste Freude machen. Wäre da nur nicht der neue Hahn, der solche Spielereien strikt unterbinden will. Mit furchtbarer Herrschsucht versucht er, auf dem Hof einen neuen Ton einzuführen. Respekt und Disziplin sind für ihn das Wichtigste. Helma schafft es auf ihre sympathische Art, einen Ekelhahn nach dem anderen zu vergraulen. Doch dann soll Luise verkauft werden, weil dem Bauer langsam das Geld für neue Hähne ausgeht… Nun ist besonderes Hühnerkrallengefühl gefragt, um beide Probleme mit einem Schlag zu lösen. Doch Helma ist ja nicht allein. Sie hat wunderbare Freunde… Ein wunderbares Sommer-Bauernhof-Märchen mit vielen unvergesslichen Bildern und Szenen. Eins meiner absoluten Lieblings-Bilderbücher. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.