Alles über Wells & Wong: Mordfälle und Sahnehäubchen EXTRABAND

Zauberhaftes in Reihe – außer der Reihe

Band 6

MORDFÄLLE UND SAHNETÖRTCHEN ist ein Band außerhalb der Reihe  EIN FALL FÜR WELLS & WONG – und damit für seine jungen Leserinnen (und mich!) ein besonders wertvoller Schatz. Denn hier erfahren wir eine Menge über die Hintergründe von Wells & Wong, über die Ambition und die Recherchen der Autorin und zudem viel Wissenswertes rund um Detektivarbeit und klassische Krimis. 

Dass diese Krimi-Reihe für junge Damen nicht mal eben so nebenher geschrieben wurde, war uns schon beim Lesen der bislang fünf auf deutsch erschienenen Bände klar; hier dürfen wir der Autorin, die sich historisch immer mehr in das Leben der frühen dreißiger Jahre an englischen Schulen und Colleges hineinarbeitet, über die Schulter schauen und sie gibt uns Einblick in ihre faszinierende Arbeit. Eines der interessantesten Ergebnisse für mich ist, dass Integration schon immer eine Thema war. Viele der Hauptcharaktere, so auch Hazel, sind keine Engländer, gehören aber adäquat in das Bild der britischen Gesellschaft. Vielfalt prägt uns immer schon – und es ist großartig, wie selbstverständlich und aufmerksam Robin Stevens auch diesen Aspekt mit in ihre Mädchen-Reihe hinein arbeitet und damit für ein Miteinander (mehr als) wirbt. Historische Details sind gründlich recherchiert und nur manchmal der aktuellen Episode aus literarischen Gründen angepasst. Wenn es beispielsweise im Winter 1935 in Cambridge schneit, dann nur, weil die Autorin keinen Weihnachtsband ohne Schnee vorlegen wollte – was sie ihre Leserinnen jedoch im Nachwort des Bandes wissen lässt. 

Den Extra-Band finden meine jungen Testleserinnen einfach nur „cool“. Hier kommen beide Heldinnen abwechselnd als Autorinnen von Kapiteln zu Wort, in denen sie ihren Leserinnen Wissenswertes über Ermittlungsarbeit verraten; Daisy in ihrem eher ruppigen, selbstherrlichen Ton; Hazel freundlich und klug. In diesem Buch werden auch die kleineren Fälle von Wells & Wong erzählt – schließlich löst keine Detektei einen Mord nach dem anderen. Auch die Freundinnen von Daisy und Hazel äußern sich. Und vor allem schaltet sich Autorin Robin Stevens zwischendurch selbst immer wieder ein und berichtet höchst spannend über die Tradition des Krimi-Schreibens jener Zeit, sie verrät den Leserinnen, wer ihre großen Vorbilder unter den Krimi-Autoren waren und warum die Gesellschaft der 30er Jahre dieses Genre so sehr mochte. 

Dieses Buch ist eine Fundgrube an tollen Literatur-Hinweisen für Mädchen, die auf dem Sprung zur Erwachsenen-Literatur sind, sich noch aber in der Welt des Kinderbuchs gut aufgehoben fühlen. Und so liefert dieser Extra-Band für alle Jung-Detektivinnen auch Rätsel, zu knackende Codes oder Geheimschriften und sogar ein paar Rezepte – die Sahnetörtchen.

Ein herrlich informatives Buch für alle Fans der Reihe, das lustig durchwachsen ist durch die Stories, die die verschiedenen Heldinnen der Reihe selbst beisteuern – als wären sie aus ihrer Buchvorlage getreten und kommunizierten nun mit ihren Lesern. Total schön.

Robin Stevens: ALLES ÜBER WELLS & WONG. Extra-Band „Mordfälle und Sahnehäubchen.“

Aus dem Englischen übersetzt von Nadine Mannchen. Knesebeck, 2018. ISBN 978-3-95728-158-6. 302 Seiten. Ab 12 Jahren. 15,- €