Survival-Abenteuer. Handbuch für die ganze Familie

Das Profi-Buch für Familien-Survival in der Natur. Er nennt sich selbst augenzwinkernd den Sir Vival, doch wer auch nur ein bisschen verfolgt hat, was Rüdiger Nehberg schon so alles freiwillig überlebt hat, weiß, dass hier nun wirklich der Überlebensprofi aus der Natur schlechthin zu uns spricht. Vorab: ich bin begeistert, dass dieser Mann mit so viel Sorgfalt und Detailreichtum ein Buch für Kids schreibt. Einfach klasse. Der Ton ist ein ganz anderer als in üblichen sogenannten Outdoor-Büchern. Hier wird nicht drum herum geredet, hier geht es zur Sache. Kein Kuschel-Outdoor. Sachlich, ehrlich, mutig und leidenschaftlich erzählt Nehberg vom Abenteuer draußen wie es ist mit all seinen Unannehmlich- und Herrlichkeiten, seinen Gefahren und wie man ihnen begegnet. Ein Handbuch für Familien-Abenteuer in der Natur, das nicht romantisiert, sondern ganz klar auf den Ernstfall vorbereitet – und damit zum einen unglaublich nützlich ist, zum andern echte Begeisterung wecken kann. Verdammt nah am Herzschlag der Natur.

Dieses Buch bekommt unsere Auszeichnung „Kinderzimmerschatz“, weil es die Grenzen des Kinderzimmers sprengt, Respekt und Wissen vermittelt, die für ein ganzes Leben von großem Wert sind. Es ist für jeden Leser spannend und wichtig. Auch Erwachsene können hier so richtig was lernen über das Leben und das Überleben in freier Natur. Sei es zunächst auch nur für ein besonderes Familien-Wochenende im Freien, ein bisschen jenseits der Zivilisation.

 

Für Abenteurer und Naturforscher ab 9 Jahren. Tolles Familienbuch.

Rüdiger Nehberg: SURVIVAL-ABENTEUER. Handbuch für die ganze Familie. arsEdition 2012. #_ISBN_978_3_7607_8758_9. 160 Seiten. Taschenbuch. Hosentaschenformat (große Outdoor-Hosentasche). LW_Ab_9_Jahren. LW_Für_die_ganze_Familie 9,95 €

Das Buch ist in drei Teile gegliedert:

1. Aller Anfang ist schwer.

2. Abenteuer.

3. Gefahren.

Es ist so sorgfältig gegliedert wie es uns darauf vorbereitet, sorgfältig zu packen und zu überlegen, was wir in der Natur eigentlich wollen. Nehberg gibt eine ausführliche Ausrüstungsliste, zeitgleich aber auch Tipps, wie man diese zunächst günstig zusammenstellen sollte, um nicht beim Einkaufen letztendlich zu verharren. (Echtes Outdoor heißt eben nicht, erst einmal Marken-Sportartikel einzukaufen. Anm. von mir). Man braucht so einiges, aber einige wenige Dinge sind unerlässlich. Die sollten sogar am kleinen Überlebensgürtel befestigt sein, wie der Profi empfiehlt. Er spricht vom Lager und vom Feuer, mit dem höchste Vorsicht geboten ist, das allerdings auch in jedem Fall hinzugehört. Das Ehrenwort, dass alle Teilnehmer im Freien zusammenhalten, ist ebenso Thema wie die unvermeidliche Toilette. Ich sagte ja: hier wird nicht drum herum geredet. Und es geht am späten Nachmittag nicht auch schon wieder nach Hause.

Zum Teil „Abenteuer“ gehört die Freundschaft wie das Lauschen auf die Natur bei Tag und bei Nacht. Was für unsere Vorfahren selbstverständlich war, Nahrung in der Natur zu finden, ist heute ein Abenteuer für sich. Angeln, Räuchern, Melken…, alles Themen, die hier ausführlich un din klarer Sprache zu Wort kommen. Spuren lesen, Abseilen, Floßbauen, ja, bis hin zu sich selbst aus einem Eisloch befreien, wird hier alles gründlich geschildert und gelehrt. Mit Fotos von Rüdiger Nehberg selbst mit Kindern und Enkeln in Aktion. Bewiesen erprobtes Wissen.

Gewitter, Lawinen und Waldbrand sind ebensolche Gefahren wie die weniger spektakulär daherkommenden Nöte: Angst, Sich-Verlaufen, Insekten oder Hunde. Was Nehberg für den Umgang mit unangeleinten, angreifenden Hunden empfiehlt, ist nicht nur für das Abenteuer Wald von Nutzen… Das Buch schreckt nicht ab vorm Abenteuer in der Natur. Ganz im Gegenteil. Es weckt Leidenschaft und gebietet zeitgleich den nötigen Respekt. Gerade dieser Ausgleich macht es so wertvoll. Es schickt uns voller Begeisterung ins Abenteuer und gemahnt uns, uns dabei unseres eigenen Verstandes zu gebrauchen. Sehr, sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.