Ein Fall für Wells & Wong: Feuerwerk mit Todesfolge

Zauberhaftes in Reihe

Band 4

In Band 4 der von uns so geschätzten Krimi-Reihe für junge Damen (aus gutem Hause 🙂 ) sind die Mädchen nach 2 Bänden, die nicht an ihrer Schule spielten, wieder zurückgekehrt ins Mädcheninternat Deepdean. Dort hat sich nach den Mordfällen, die Hazel und Daisy im ersten Band aufgeklärt haben, vieles verändert, das Lehrer-Personal ist fast vollständig ausgetauscht. Außerdem hat eine recht unangenehme Crew von Aufsichtsschülerinnen unter der Schulsprecherin Elisabeth Hurst das Regiment über die Schülerinnen übernommen, was zu einer in Deepdean nie gekannten Stimmung von Ausgrenzung, Streit und Erpressung führt. Die geliebte Schule ist zu einem eher unerfreulichen Ort geworden. Das Guy Fawkes-Fest ist in in vollem Gange (über das wir deutschen Leser dank britischer Literatur mittlerweile gut informiert sind), als während des Feuerwerks ein Schrei ertönt. Natürlich, sonst wären wir nicht im britischen Krimi, gibt es am Morgen darauf eine Leiche: Schulsprecherin Elisabeth Hurst liegt tot neben einem Rechen am Boden. Dass der Tod durch ein Missgeschick mit dem Rechen verursacht wurde, damit mag vielleicht der Großteil der Schülerinnen ruhig gestellt werden, nicht aber Wells und Wong und ihre spitzfindigen Leserinnen. Bald darauf tauchen zudem überall in der Schule Zettel auf, die Geheimnisse der älteren Schülerinnen preisgeben. Geschrieben von Elisabeth Hurst! Erpressung und Verrat ist eine Sache – aber durch eine Verstorbene?

Wer verbreitet die Zettel? Wer musste Elisabeth’ verräterische Machenschaften fürchten? Griff der Täter möglicherweise zu dem Hockeyschläger, den die Mädchen verkohlt in der Nähe der Guy-Fawkes-Feuerstelle vorfinden? Mit diesem Fund geraten sämtliche Vertrauensschülerinnen ins Visier der Tatverdächtigen. Wenn sich nur jetzt gerade Daisy und Hazel nicht wegen der personellen Erweiterung ihrer Detektei zersteiten würden…

Robin Stevens: EIN FALL FÜR WELLS & WONG. Bd. 4 „Feuerwerk mit Todesfolge“

Aus dem Englischen übersetzt von Nadine Mannchen.Knesebeck, 2018. ISBN 978-3-95728-054-1. 288 Seiten. Ab 12 Jahren. 15,- €