Opa Mammut. Eine Familien-Weltgeschichte für Kinder

✨ Funkelnde Neugier auf die Menschen, die noch kommen. ✨

Ein Geschichtsbuch – wie ein Fotoalbum der Menschheitsgeschichte. Ein Geschichtsbuch – das unser Werden ins richtige Verhältnis setzt. Ein Geschichtsbuch – zum Begreifen. Ein Geschichtsbuch – wie LESEWEIS® es sich so sehr für den Geschichtsunterricht wünscht!

Das Fach Geschichte bekommen unsere Kinder, wenn sie 11, 12 Jahre alt sind. Lasst euch nicht stören, wenn ich dieses Buch hier schon ab 8 Jahren empfehle, man kann es, wenn man älter ist, immer noch sehr gebrauchen und ist auch als blind in der Geschichte herumirrender Erwachsener immer noch dankbar, es in die Hände zu bekommen. Überblick, unterhaltsamer, kurzer Text, Bilder zum Schmunzeln. Mit diesem Buch startet man fantastisch (und übrigens in die Zukunft gerichtet, also andersrum als alle anderen bekannten Geschichtsbücher) in das faszinierende Wissensgebiet der Entwicklung des Menschen auf diesem Planeten. Eine Vorbereitung zum Einstieg ins Detail. Einfach toll! Und ihr wisst, wie kritisch ich mit Geschichtsbüchern bin!

Dieter Böge, Bernd Mölck-Tassel: OPA MAMMUT. Eine Familien-Weltgeschichte für Kinder. Jacoby & Stuart 2016. #_ISBN_978_3_946593_07_2. 128 Seiten. Fester Einband LW_Ab_8_Jahren und LW_Für_jedes_Alter.  19,95 €

Hätte dieses Buch nur seine ersten drei Seiten, ich würde es euch ebenfalls schon euphorisch empfehlen. Hier findet sich zunächst ein kurzer Text, dann das Wort Ur…-Opa mit vielen, sehr vielen Ur-s. Und dann ein Block von Zahlen, in dem allerdings die meisten Zahlen fehlen.

Und das soll hilfreich sein? Ja. Es ist enorm wichtig, finde ich, weil es uns auf einen Blick vermittelt, wie viel Zeit vergangen ist, seit der Mensch begann, das Feuer für sich zu nutzen. Dieser Blick lässt verblüfft zurück und wirft neues Licht auf den Trubel, den wir Menschen, nun ja, in den letzten Momenten gerade angerichtet haben.

„Stell dir ein Buch mit tausend Seiten vor“, beginnt Opa Mammut zu erzählen. „Auf der ersten Seite wäre ich, dann käme eines meiner Kinder, danach die Kinder meiner Kinder – immer weiter durch die Zeit, auf jeder Seite eines meiner Enkelkinder, und auf der letzten Seite wärst du.“

Und dann zurück gerechnet, ist dieser Opa namens Mammut dann dein Ur-…Opa mit knapp 1000 Ur- vor dem Opa – so entsteht das Mammut-Wort auf Seite 2. Der Block von Zahlen zeigt uns dann, dass das, was wir in Geschichte vornehmlich lernen, die Ereignisse seit der Zeitenwende um das Jahr 0 sind. Da drängelt es sich förmlich, während in den langen Zeiten davor Leere gähnt. Ziemlich verrückt. Und erhellend.

Auf den folgenden ca. 50 Doppel-Seiten wandern wir Kapitel für Kapitel, Enkel für Enkel, durch die Geschichte, jedem gehört ein Bild und ein knapper Text. Immerhin knapp mehr als die Hälfte der Kapitel des Buchs spielen in der Altsteinzeit, der Mittelsteinzeit, der Jungsteinzeit, der Bronze- und der Eisenzeit. Dann erst folgen Mittelalter und Neuzeit. Das ist eine ungewöhnliche Betrachtungsweise, aber sie gibt die Entwicklung deutlich authentischer wieder und damit eine richtig gute erste Orientierung, wo in der Entwicklung der Menschheit wir uns eigentlich gerade befinden. Ohne dieses Grundwissen stünde alles weitere Geschichtslernen auf gehörig wackeligem Boden.

Meine große Anerkennung gilt in diesem Fall dem Autoren-Zeichner-Erfolgsduo Dieter Böge und Bernd Mölck-Tassel, die seit über 20 Jahren gemeinsam arbeiten und unter anderem für den von 2008 bis 2013 in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagzeitung erschienenen Comicstrip „Dr. Dominos Weltgeschichte“ verantwortlich zeichnen. An Erfahrung, Geschichte amüsant und lehrreich zugleich dazustellen, mangelt es diesen beiden sicher nicht.

Das Buch ist eine Bereicherung für Alt und Jung, trägt zu echtem Verständnis der Menschheitsgeschichte bei und ist zudem noch äußerst vergnüglich zu lesen.

#LW_Geschichte #LW_Mensch #LW_Weltwissen #LW_All_Age

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.