NEU IN DER FREMDE

✨  Und dann gibt es da noch ein Buch, das den Verstand schärft und die Herzen öffnet. Ein Buch, das ich Lesern ab 12 Jahren empfehle, jungen Menschen, die gerade anfangen, in die große, weite Welt hinaus zu blicken und – wie ich von meinen Schülern jetzt immer öfter erzählt bekomme – die sich derzeit nicht nur echte Sorgen um das Wohl der Welt machen, sondern richtig Angst haben, ob ihre Welt so friedlich bleibt, wie sie es gewohnt sind. Unsere Kinder spüren unsere Unruhe und wissen nicht, was auf sie zukommt – auch wenn sie das zuhause womöglich nicht immer erzählen. In diesem Buch schildern rund 20 junge (und auch ein paar alte) Menschen, wie es war, sein altes Zuhause aufzugeben, das Gewohnte zu verlieren, zu verlassen und irgendwo in der Fremde ganz neu anzufangen. Sie erzählen von Angst und Schmerz, von Ablehnung und Heimweh, ja, aber auch von vielen wunderbaren Erfahrungen, die sie dank der Chance des Neuanfangs doch auch bekommen haben. Sehr lesenswert und wichtig. Denn das Buch schaut dahin, wo die Angst herkommt, und kann in großen Stücken Hoffnung und Vertrauen zurück geben. Auch in einer unsicheren Zukunft stecken Möglichkeiten und Glück.

Da in vielen kurzen Einzelberichten und hauptsächlich von jungen Menschen selbst geschrieben, ist es für junge Leute auch leicht zu lesen. ✨

Carolin Eichenlaub und Beatrice Wallis: NEU IN DER FREMDE. Von Menschen, die ihre Heimat verlassen. Beltz & Gelberg. #_ISBN_978_3_407_82133_1. 206 Seiten. Fester Einband. LW_Ab_12_Jahren. 16,95 €

#LW_Zuhause #LW_Familie #LW_Politik #LW_Mensch #LW_Respekt #LW_Weltwissen #LW_Kreativität #LW_Toleranz #LW_Voelkerverstaendnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.