Die Mumins und der letzte Drache

Träumen mit den Mumins. Tove Janssons Geschichten hören nicht auf zu verzaubern. Zum Vorlesen ab 4 Jahren

© Urachhaus-Verlag

Mit den Mumins von Tove Jansson ist es wirklich lustig. Keine andere Geschichte hat mich als Kind so verzaubert. Ich konnte gar nicht genug von den Erzählungen aus dem Mumintal und seinen ja doch recht seltsamen Bewohnern (Achtung: Erwachsenensicht!) bekommen. Als Erwachsene konnte ich diese Faszination dann gar nicht mehr nachvollziehen. Doch dann las ich Mumins Erzählungen meiner kleinen Tochter vor. Und sie konnte auch nicht genug bekommen… von etwas, das ich nicht mehr verstand.

Fazit: Die Mumins sind echte wahre unendlich wertvolle Kinder-Geschichten. Sie nehmen unsere Kleinen mit in ihre Welt. Und da unterhalten Figuren und Kinder sich über all das, was wir nicht mehr verstehen, flüstern sich Sommer-Sehnsüchte und Drachen-Träume zu, berichten von der echten, kindlichen Behaglichkeit und auch von den echten kindlichen Ängsten. Das Miteinander unterschiedlichster Wesen ist das ganz große Thema der Erzählungen aus dem Mumintal. Nein, kein Thema — das wäre wieder viel zu erwachsen. Es ist der Tenor dieser wunderbar verspielten Geschichten. Der Ton, der über allem schwebt, der Duft, der durch die Seiten weht…

Wie schön, dass auch die Kinderbuchverlage Tove Janssons Mumins nicht vergessen. Bei Urachhaus erscheinen gerade ausgewählte Erzählungen einzeln im Bilderbuch-Format, illustriert mit den Original-Bildern der finnisch-schwedischen Künstlerin. Hier lege ich euch DIE MUMINS UND DER LETZTE DRACHE ans Herz. Eine Sommererzählung aus dem Mumintal, wundervoll zum Vorlesen und Träumen. Schließlich: Welches Kind träumt nicht davon, beim Spielen in der Pfütze (pardon: „in der Mulde mit dem braunen Wasser“ natürlich — das ist Toves Kindersprache), einen echten Drachen zu finden! Und jedes glückliche Kind kennt neben den unendlichen Glücksgefühlen von Sommer, Freundschaft und Gutbehütetsein auch den beißenden Neid, wenn ein geliebtes Wesen einen anderen lieber hat. Mumins Drache jedenfalls scheint seinen besten Freund, den Schnupferich viel lieber zu haben als Mumin selbst. Doch zum Glück hat Schnupferich diese Weitsicht und das Verständnis, das vielen von uns Erwachsenen zu oft abgeht…

Also, selbst wenn ihr, liebe Eltern, die Mumin-Geschichten nicht verstehen solltet…, seid versichert von einer, die sich ganz, ganz viele Gedanken zu den Mumins gemacht hat, sie sind ein kostbares Geschenk für unsere Kleinen. Lest sie ihnen bitte vor! 

Tove Jansson: DIE MUMINS UND DER LETZTE DRACHE.

Aus dem Schwedischen übersetzt von Brigitta Kicherer. 

Urachhaus Verlag, 2020. 36 Seiten. Halbleinen. ISBN 978-3-8251-5262-8

Zum Vorlesen ab 4 Jahren.